Startseite

Schulsportmentoren ausgebildet

Von März bis Juni nahmen sieben Schülerinnen und Schüler der Mozartschule Hussenhofen (Reihe vorn von links nach rechts Chiara, Patrick, Max und Reihe hinten von links nach rechts Alina, Xena, Mine, Mario) an drei Tagen an einer Schulsportmentorenausbildung an der Schillerschule in Heubach teil und haben die dafür erforderliche Prüfung erfolgreich abgelegt.
Damit sind sie befähigt, den Schulsport mitzugestalten und hierbei Verantwortung zu übernehmen. Um die Mitverantwortung auf weite Sicht zu generieren, stehen die Schülerinnen und Schüler zunächst unterstützendre bei der Planung und Durchführung außerunterrichtlicher Schulsportangebote, bei der Pausenhofgestaltung, bei der Gestaltung von Pausenangeboten und bei schulsportlichen Wettkämpfen, zur Seite. Aber auch im Verein können sie die Übungsleiterin oder den Übungsleiter bei der Durchführung des Trainingsbetriebs unterstützen, Betreuungsaufgaben übernehmen und immer Ansprechpartner für Jüngere sein. Als Schule mit einem ausgeprägten Sportprofil, gehören die Bundesjugendspiele selbstverständlich dazu. In Kürze werden die ausgebildeten Schulsportmentoren dabei das Aufwärmprogramm übernehmen.

     

 

 

Neuer Kaufladen

Die Kinder vom Jugendtreff Ost in der Werrenwiesenstraße hatten seit langem einen Wunsch. Nachdem der Lions Club Limes durch den Stand auf dem Weihnachtsmarkt eine großzügige Spende gemacht hat, wurde dieser nun umgesetzt.

Schwäbisch Gmünd. Die beiden hauptamtlichen Dipl. Soz. Päd. Ruth Reinert-Grimminger und Gazmend Boci haben auf Wunsch der Kinder einen Kaufladen erworben, der nun das umfangreiche Angebot des Jugendtreffs ergänzt. Der Jugendtreff steht unter der Trägerschaft der evangelischen Kirchengemeinde und wird vorwiegend von Kinder aus der Oststadt besucht. Durch die enge Kooperation mit der Mozartschule Hussenhofen, wo viele der Kinder zur Schule gehen, war es naheliegend, dass Schülerinnen und Schüler von dort den Aufbau übernehmen. Zusammen mit ihrem Techniklehrer Sebastian Fritz und einem gefüllten Werkzeugkasten, rückten die Schüler an und bauten den Kaufladen auf. Die Kinder aus der Vorbereitungsklasse der Mozartschule freuten sich, den kleinen eine Freude gemacht zu haben und hatten auch selbst Spaß daran.

   

Ehrung Sportabzeichen

 

Glück mit dem Wetter

Am vergangenen Samstag feierte die Mozartschule bei strahlendem Sonnenschein ein rundum gelungenes Schulfest. An die 800 Besucherinnen und Besucher konnten zwei tolle Zirkusaufführungen im Zelt an der Rems der Grundschüler verfolgen. Diese hatten ihre Aufführungen über die ganze Woche mit der Zirkusfamilie Sperlich, vom Zirkus Mercury einstudiert. Außerdem gab es allerhand kulinarisches. auf dem gesamten Schulhof. Besonders gut angenommen wurde auch die schuleigene Kletterwand, die an diesem Tag vom Deutschen Alpenverein der Sektion Schwäbisch Gmünd betreut wurde. Hoch hinaus ging es auch beim Baumklettern im Schulgarten. Gut kam auch das sogenannte Menschenkickerspielfeld an. Dabei sind Spieler mit Klettgurte an Stangen festgemacht und können so in einem großen absteckten Feld Fußball der anderen Art kennen lernen. Dies wurde dank der Spende des Geschäftsführers von Jolly Jump Events aus der Schmiedgasse von Schwäbisch Gmünd möglich. Für besonders mutige gab es eine Überquerung der Rems in luftiger Höhe. So war eine Slackline vom einen Ufer zum anderen Ufer gespannt und zusätzlich eine Sicherung. Als das Finale von Mozartschule sucht das Supertalent am Nachmittag anstand, war die Mozarthalle bis auf den letzten Platz gefüllt. Neben den Finalisten, die an diesem Tag den Gewinner unter sich ausmachten, gab es eine ganze Reihe von weiteren Auftritten der Schulgemeinschaft. Die vier Finalisten zeigten nochmals ihr ganzes Können und am Ende war es nach Meinung der Jury, die Schülerin Ala Hammoud aus der zehnten Klasse, die mit ihrer tollen Stimme überzeugte. Sie erhielt als Preis zwei Gesangstunden bei einem professionellen Lehrer. Große Freude machten auch die über 800 Preise der Tombola. Den zahlreichen Spendern dankte der Schulleiter Alexander May im Namen der gesamten Schulgemeinschaft. Herr May sprach von einem äußerst gelungenen Fest und freute sich über die vielen Besucher und die vielen helfenden Hände den ganzen Tag über.

  weitere Bilder folgen in Kürze