Modellbau einer Zelle – Lerngruppe 7

Unser eigenes Zellmodell zu entwerfen war sehr spannend und machte viel Freude. Wir durften alle ein eigenes Zellmodell bauen und brachten dafür eigene Materialien mit in die Schule. Insgesamt bauten wir fünf Unterrichtsstunden an unseren Modellen. Wir konkretisierten die Zellorganellen und entwickelten eine Modelllegende. Als unsere Modelle fertig waren, organisierten wir einen Museumsgang und führten eine Modellkritik durch. Anhand der Gruppenarbeit haben wir gelernt, dass wenn wir zusammenarbeiten und zusammenhalten, die Arbeit an einem solchen Projekt viel besser funktioniert. In diesen Wochen haben wir viel gelernt und hatten jede Menge Spaß.

Geschrieben von Lydia, 7b

Anmerkung: Diese Unterrichtseinheit fand vor der Pandemie-Stufe 3 statt. Die Schülerinnen und Schüler mussten zu dieser Zeit im Klassenverband keine MNB tragen.

SPARDAIMPULS: Deine Stimmen für die Mozartschule!

Der Spardaimpuls der Sparda-Bank ist in die Abstimmungsrunde gestartet!
Wer Eure Stimmen bekommen soll, steht wohl außer Frage!

Hier stimmst Du für uns ab: https://www.spardaimpuls.de/profile/mozartschule-hussenhofen/

Bitte gebt uns Eure 3 Stimmen und unterstützt unser Projekt „GEODOME“, damit die Fördersumme möglichst hoch ausfällt! 
Vielen Dank für Eure Unterstützung!

NwT Lerngruppen 8-10  

Zum Projekt:

„Wen anders als die Natur können wir fragen, um zu wissen, wie wir leben sollen, um wohl zu leben?“
Christoph Martin Wieland

Der vorhandene Schulgarten soll zu neuem Leben erweckt werden und über eine längere Zeit im Jahr nutzbar gemacht werden.
Im Jahrgangsübergreifenden Projekt „GEODOME“ Lerngruppe 8-10 soll über die Gestaltung, Planung, und den Bau eines Gewächshauses mit Hochbeeten im Stil einer geodätischen Kuppel entstehen.
Neben der ästhetischen Seite dieser außergewöhnlichen Architektur verbindet diese Form höchste Stabilität mit optimaler Nutzfläche durch das Flächen/Volumen-Verhältnis einer (Halb-) Kugel. Die Konstruktion erfolgt aus Holz mit Verbindern aus Metall. Die Bespannung oder Verschalung soll mit Folie bzw. Hohlkammerplatten durchgeführt werden. Im Inneren werden Hochbeete angelegt und mit Nutzpflanzen bepflanzt. In Kombination mit einem vorhandenen Insekten Hotel werden auf der Rückseite des Geodomes zwei weitere Blumen- und Kräuterhochbeete entstehen, um Insekten dauerhaft für die Bestäubung anzusiedeln.

Ziele und Kompetenzen die durch dieses Projekt an Schülerinnen und Schüler vermittelt werden.

• Mitgestaltung des Lebensraums Schule
• Schulgarten als grünes Klassenzimmer
• Wertschätzung von Nahrungsmitteln
• Reale Experimente in den Themenbereichen Boden/Wasser/Luft
• Selbstversorgung im Rahmen des Unterrichtsfachs Alltag Ernährung Soziales (AES)
• Natur und Pflanzen erforschen, beobachten und pflegen
• Begreifen und erfahren eines Ökosystems
• Steuerung und Überwachung (Temperatur, Bodenfeuchte etc.) mit Hilfe von Microcontrollern (Programmieren
mit Arduino)
• Treibhauseffekt (positiv/negativ) am Beispiel Gewächshaus spürbar machen
• Nutzung von natürlichen Ressourcen (Regenwasser, Sonnenwärme)

Da es sich um ein selbst konstruiertes Bauvorhaben handelt, müssen Gelder für Architekt und Baugenehmigung investiert werden. Weiterhin würden Fördergelder für Baumaterialien und Bepflanzung verwendet werden.

Heißer Draht zur Technik

[Das vom Land Baden-Württemberg geförderte Projekt „Technikcamp“ begeisterte Jugendliche der Mozartschule in der eule gmünder wissenswekstatt nachhaltig für Technik.

[Mit großer Begeisterung und Motivation setzten sich die Jugendliche mit folgenden Fragen praktisch und faktisch auseinander:]

Wie baue ich selber eine Kurbeltaschenlampe? Was ist eine Fin-Ray-Zange? Und wie funktioniert nachhaltige Energieerzeugung?

„Heißer Draht zur Technik“ weiterlesen

Berufswahl leicht gemacht

Schüler entdecken ihre Talente – Weichenstellung für die Zukunft junger Menschen – Informationsveranstaltung zum Talenteschmiede-Seminar der NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH mit Unterstützung der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

Schwäbisch Gmünd Hussenhofen / München – Die Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben eines jungen Menschen. Doch viele Jugendliche sind sich nicht sicher, wo ihre Stärken liegen und welcher Job wirklich zu ihnen passt. Eine besondere Art der Berufsorientierung für Schüler bieten die Talenteschmiede-Seminare der Münchner NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH.

„Berufswahl leicht gemacht“ weiterlesen

Verabschiedungen zum Schuljahresende

Am Dienstag vor den großen Ferien musste die Mozartschule sich leider von Frau Alkoyak nach vielen langen Jahren in der Schulkindbetreuung und Kernzeit verabschieden.

Alle Grundschüler standen im Freien um ihre Ansprechpartnerin außerhalb der Unterrichtszeiten zu verabschieden – Frau Alkoyak kennt jede Schülerin und jeden Schüler der Grundschule und alle kennen Frau Alkoyak!

Eine äußerst zuverlässige und stets dem Kind mit großem Herzen zugewandt, verabschiedete sich Schulleiter Herr May von der treuen Mitarbeiterin. Stellvertretend übergab Frau Haas für die Grundschüler und das Grundschulkollegium einen großen Korb mit jede Menge Leckereien und Andenken aus der Region. Ebenfalls sagte die Schulsozialarbeit mit einem bunten, liebevollen Blumenstrauß „Danke“!

Danke Frau Alkoyak, für all die tollen Jahre in der Schulkindbetreuung, die stets zuverlässig und organisiert mit Ihnen als Teamleiterin geführt wurde!

Auch in diesem Schuljahr konnten vier FSJler Einblicke in das Schulleben in verschiedenste Bereiche erhalten. Mit den Kooperationen der verschiedenen Vereinen und der Stadt Schwäbisch Gmünd durchlebten die FSJler Sportunterrichtszeiten, Bewegungspausen, Betreuung des schuleigenen Bäckerkiosks, Unterstützung im Schulalltag und darüber hinaus im Sportverein Trainings- und Wettkampfzeiten. Mit viel Teamgeist und Engagement für und an der Schule sagten ebenfalls die Grundschüler dankbar „Tschüss“ zu allen vier. Mit einem kleinen Dankeschön verabschiedete auch Schulleiter Herr May die jungen Erwachsenen, die alle nun Schritte in Studium und Ausbildung setzen – von einer Ausbildung in der Physiotherapie, über ein Lehramtsstudium bis zum Mathe- und Wirtschaftspsychologiestudium ist bei den FSJlern alles dabei.
Wir wünschen viel Erfolg im neuen Lebensabschnitt!

Einen Tag darauf, der letzte Schultag im Schuljahr 2019/2020, ging es gleich weiter mit Abschied nehmen! Unsere 4. Klässler rutschten sich wie jedes Jahr aus der Grundschule heraus in die weiterführende Schule. Dabei schauten alle unteren Klassen zu, klatschten Beifall, jubelten den Großen zu und standen mit ausreichend Abstand Spalier! Die stolzen Viertklässler strahlten bei so viel Freude, waren jedoch auch etwas traurig um die abgeschlossene Grundschulzeit. Allen Viertklässlern wünschen wir einen erfolgreichen Start mit viel Freude auf der weiterführenden Schule!

Tag der offenen Tür der Musikschule

Tage der offenen Tür in der Städtischen Musikschule Schwäbisch Gmünd

Wann: Samstag, 11. Juli, 9-16 Uhr

Musikalische Früherziehung,

Klavier, Akkordeon, Streicher, Blechbläser

Wann: Samstag, 18. Juli, 9-16 Uhr

Musikalische Früherziehung,

Holzbläser, Blockflöte, Saxophon, Gitarre, Harfe, Schlagzeug, Gesang

Große Veranstaltungen mit vielen Besuchern sind auch der Städtischen Musikschule leider nicht möglich, das heißt aber noch lange nicht, dass man sich nicht über die Möglichkeiten für Jung und Alt informieren könnte!

An zwei aufeinanderfolgenden Samstagen stehen die Türen der Städtischen Musikschule wieder allen offen, die einmal Musikschulluft schnuppern wollen.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die zum neuen Schuljahr ein Instrument erlernen möchten und Eltern, die sich für die Angebote der Elementaren Musikpraxis (EMP) interessieren, können sich an den beiden Info-Tagen von den Lehrkräften fachkundig beraten lassen.

Das Besondere: Die Beratung erfolgt individuell – Kinder und Eltern erkunden gemeinsam die Instrumente, die Sie sich vorab ausgesucht haben. Damit die Vorauswahl leichter fällt, stellen die Lehrkräfte der Musikschule sich und vor allen ihr Instrument auf dem Musikschulkanal vor:

Die Anmeldung wird erbeten unter

musikschule@schwaebisch-gmuend.de<mailto:musikschule@schwaebisch-gmuend.de>

Telefon: 0717 39021

Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd

Städtische Musikschule

Friedemann Gramm

Musikschulleiter

Erika-Künzel-Platz 1

73525 Schwäbisch Gmünd

Telefon 07171 39021

Telefax 07171 39022

friedemann.gramm@schwaebisch-gmuend.de<mailto:friedemann.gramm@schwaebisch-gmuend.de>

www.schwoerhausonline.de<http://www.schwoerhausonline.de/>

Die Bücherwürmer der Klassen 5a und 5b fressen sich durch die Kinder- und Jugendliteratur

In den letzten Wochen wurde in der Lerngruppe 5 fleißig gelesen, vorgelesen, gebastelt und präpariert. Das Ergebnis daraus waren tolle Vorleseleistungen und Bücherpräsentationen, welche die Deutschlehrkräfte Frau Seitz und Herr Schmidt sehr begeisterten.

„Die Bücherwürmer der Klassen 5a und 5b fressen sich durch die Kinder- und Jugendliteratur“ weiterlesen