AKTUELLES

Endrunde Lehrermeisterschaften 2024

Im Juli fand bereits zum 55. Mal die Endrunde der Volleyball-Lehrermeisterschaften statt. Der VfL Herrenberg war wie immer ein hervorragender Gastgeber. In zwei Kategorien wurde um den Titel im Schuljahr 2023/2024 gespielt.

In der Kategorie „reine Herren“ konnte das Zeppelin-Gymnasium Stuttgart den Titel erringen und konnten damit ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Zweiter wurde das Schulzentrum Marbach gefolgt vom Robert-Bosch Gymnasium aus Ulm und dem Schubart Gymnasium ebenfalls aus Ulm.

In der Kategorie „Mixed“ sicherte sich die Mozartschule Hussenhofen aus Gmünd in ihrer ersten Teilnahme souverän den ersten Platz. Den zweiten Platz belegte das Ferdinand-Porsche Gymnasium aus Zuffenhausen, gefolgt vom GSG Sillenbuch auf dem dritten Platz und der Gottlieb Daimler Schule 1 aus Sindelfingen.

https://www.vlw-online.de/cms/home.xhtml?component_45983663.showArticle=74283587&component_45983663.page=0#a_45983663_74283587

Das Sportprofil der Mozartschule beim Kinder-Sport-Spaß-Fest in Schwäbisch Gmünd

Das Sportprofil übernahm auch dieses Jahr wieder die Betreuung und den Abbau der Leichtathletikstationen auf dem Kinder-Sport-Spaß-Fest am 3.Juli im Normania-Stadion in Schwäbisch Gmünd.

Über 2000 Kinder aus Schwäbisch Gmünd und Umfeld sprinteten, sprangen und warfen an den Stationen um die Wette und wurden dabei vom Sportprofil der Mozartschule angeleitet, angefeuert und betreut.

Mit Freude und Elan waren die Schülerinnen und Schüler des Sportprofils bei der Sache und haben sich das anschließende Helferessen wohl verdient.

Die Lerngruppe 8 bei der Infowoche der Ausbildung Robert Bosch Automotive Steering

Ausgewählte SchülerInnen nahmen am vergangenen Mittwochnachmittag, im Rahmen der Berufsorientierung der Mozartschule unter der Leitung Frau Stockers , an einer großartigen Infoveranstaltung der Firma Bosch teil. Dabei erhielten die SchülerInnen einen tiefgreifenden Einblick in den Ausbildungsverlauf der verschiedenen Berufe und auf die aktuellen Forschungsgebiete der Firma Bosch.

Mit Neugier und Forschungsgeist beteiligten sich die SchülerInnen an den Übungsständen und konnten somit einige gewinnbringende Eindrücke aus dieser Infoveranstaltung der Firma Bosch mitnehmen.

Natur erleben und verstehen

Gemeinsam hat die Mädchen-AG, unter Anleitung von Schulsozialarbeiterin Betty Kenszler, das
Thema Nachhaltigkeit erkundigt.
Dabei war mir wichtig, dass die Schülerinnen erkennen, dass Nachhaltigkeit kein Trend, sondern
ein wichtiger Teil unserer Zukunft ist. Über gemeinsame Aktionen, wie Wildkräuter sammeln und
verarbeiten, regionales und saisonales kochen, aktive Müllvermeidung, Achtsamkeit gegenüber
Menschen und Natur, Recycling von gebrauchten Gegenständen, konnten die Mädchen über
aktives Tun lernen, gegebene Ressourcen effizient zu nutzen.
Im nachfolgenden Text wird beschrieben und über Bilder dargestellt, wie wir uns diesem Thema
angenähert haben.

Bundesjugendspiele Grundschule

Am heutigen Freitag fanden in der Grundschule die Bundesjugendspiele statt. Bei bestem Wettkampfwetter wurden die Leistungen bei den drei klassischen Disziplinen Werfen, Weitsprung und Weitwurf erhoben und als Highlight gab es in diesem Jahr einen Crosslauf über das Sportgelände des SV Hussenhofen. Ein großer Dank gilt allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben und den Veranstaltungstechnikern Semih und Luca von Licht und Ton, die die Veranstaltung mit Musik umrahmten.

Bundesjugendspiele der Sekundarstufe

Kürzlich fanden die jährlich stattfindenden Bundesjugendspiele statt. Bei etwas wechselhaftem Wetter, nahmen viele Schülerinnen und Schüler hoch motiviert an der Veranstaltung im Berufsschulzentrum teil. Während dem Wettkampf kamen hervorragende Leistungen zustande und einige qualifizierten sich direkt für die Schulmannschaft bei Jugend trainiert für Olympia. Bei wenigen kleinen Verletzungen, nahmen dann auch sehr viele beim anschließenden 800 Meter Lauf, wie auch bei der klassenweise durchgeführten Wettkampfstaffel teil. Am Ende des Tages gab es ein Highlight, indem die Gewinnermannschaft der Schüler gegen eine Lehrerauswahl beim Staffellauf antrat. Diese gewannen erwartungsgemäß die Lehrer. Ein großes Dankeschön gilt den drei Schulleitungen des Berufsschulzentrums, die es möglich gemacht haben, dass die Mozartschule auf das Gelände konnte. Außerdem unterstützen Fachlehreranwärter des Pädagogischen Fachseminars, mit ihrer Fachbereichsleiterin Anne Grimm die Sportfachschaft, bei der Betreuung der Wettkampfstationen. Dafür gab es am Ende einen extra Applaus.

Die Lerngruppe 5a bei der Wissenswerkstatt Eule

Am 24. April 2024 besuchten die Schüler der Klasse 5a die „Eule“ und bauten dort ein solarbetriebenes Auto. Die zwei netten Helfer der Eule erklärten und zeigten uns die einzelnen Arbeitsschritte. Wir schliffen, sägten, bohrten, schraubten und löteten. Trotz der anstrengenden Arbeit hatten wir dabei sehr viel Spaß. Alle bekamen ihr Auto fertig. Beim abschließenden Autorennen gewann Amanats Fahrzeug. Zur großen Freude durften die Schüler nicht nur ihr gebautes Auto mitnehmen, sondern bekamen auch noch eine Schoko-Eule geschenkt.

„Schule und Sprache“

„Schule und Sprache“ – zwei Dinge, die zusammengehören. An der Mozartschule in Schwäbisch Gmünd startet deshalb im Mai ein Pilotprojekt, welches Schülerinnen und Schülern eine zusätzliche außerschulische Sprachförderung ermöglichen wird.

Denn ein solider Wortschatz in der deutschen Sprache ist von entscheidender Bedeutung für eine erfolgreiche Teilnahme am regulären Schulunterricht oder auch im Alltag und natürlich im späteren Berufsleben!

Es ist wichtig, frühzeitig zu handeln und damit den Grundstein für eine erfolgreiche Schullaufbahn zu legen! 🚀

👦Wie läuft das Projekt ab?

In Kleingruppen werden Kinder freiwillig außerhalb des regulären Unterrichts mit mehreren Einheiten pro Woche gezielt in der Sprachentwicklung gefördert.

Dabei kann und wird auf die individuellen Bedürfnisse jedes Kindes eingegangen!

Die Mozartschule in Schwäbisch Gmünd stellt hierzu während der unterrichtsfreien Zeiten die Räumlichkeiten!

💡Wer steckt hinter dem Projekt?

In Kooperation zwischen der Mozartschule, Landratsamt Ostalbkreis, Jobcenter und der Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd wird das Projekt organisiert. Die a.l.s.o. unterstützt im Rahmen des Projektes „KiZplus 5.0“ die Familien tatkräftig bei den Antragstellungen auf Bildungs- und Teilhabeleistungen. Gefördert wird das Projekt KiZplus 5.0 im Rahmen des Programms „Akti(f) Plus – Aktiv für Familien und ihre Kinder“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus).

💪Wer profitiert von dem Projekt?

Ganz klar Familien mit erhöhtem Unterstützungsbedarf, um damit ihre soziale und wirtschaftliche Teilhabe zu sichern.

❓Wie geht’s weiter?

Die ergänzende außerschulische Sprachförderung soll zukünftig auch an weiteren Schulen angeboten werden.

Informationen rund um die Bildungs- und Teilhableistungen gibt es jederzeit über die kostenfreie BuT-App, die über den Link but.ostalbkreis.de erreichbar ist.

#Ostalbkreis#Ostalb#Bildung#Sprache#Sprachelernen#Kinder#Schule#Sprachförderung#Zukunft#Vielseitig#Schwäbisch#Patent

„English comes alive!“ – Education First an der Mozartschule

Die Schüler*innen der 6. und 7. Jahrgangsstufe durften in der letzten Schulwoche vor den Osterferien ein Lehrerteam der Organisation Education First (EF) an der Mozartschule begrüßen.

Education First ist ein weltweiter Anbieter von Bildungs- und Reisedienstleistungen, welche es Jugendlichen ermöglichen, authentische Kommunikationssituationen in englischer Sprache zu erleben. Die auf Malta unterrichtende Lehrerin Ms. Gyalog und der Organisator von Education First Mr. Höfer gaben Einblicke in die Kultur des italienischen Inselstaates Malta. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Themen „My life in an English speaking country“ und „Travelling and meeting people from English speaking countries“.

Die Schüler*innen wurden aktiv in die abwechslungsreichen Schulstunden einbezogen, konnten Fragen zu Land und Leuten stellen und zeigen, was sie im Englischunterricht bereits gelernt haben. Die Klassen hatten Spaß daran, Englisch im direkten Kontakt mit englisch Sprechenden anwenden zu können, Spiele zu spielen und freuten sich über das den regulären Englischunterricht ergänzende Erlebnis.

Studienfahrt Hamburg

Vom 04. Februar bis zum 08. Februar 2024 verbrachten die Lerngruppen 10a und 10b tolle Tage in Hamburg. Kaum angekommen standen wir schon auf der Plaza der Elbphilharmonie und genossen einen ersten Blick auf das nächtliche Hamburg. Am nächsten Morgen war dann bei etwas Regen eine sehr interessante Stadtrundfahrt angesetzt. Vorbei an den schicken Villen und an Uwe Seeler`s Geburtshaus stiegen wir beim beeindruckenden Rathaus aus. Nachmittags dann die Hafenrundfahrt unter anderem durch den Containerhafen, vorbei an den ganz großen Containerschiffen und ein anschließender Spaziergang über die Reeperbahn. Am nächsten Tag hieß es früh aufstehen, denn wir fuhren mit dem Bus nach Friedrichskoog zur Seehundstation. In zwei Führungen wurde uns viel über die Arbeit dort und die Tiere berichtet. Danach wieder zurück und ab ins Europa-Center. Am Mittwoch teilten wir uns auf: eine Gruppe besuchte das Schokoladenmuseum und jeder durfte dort seine eigene Schokolade kreieren, die andere Gruppe ging zum HSV-Stadion und Trainingsgelände und schaute sich kurz eine Trainingseinheit des HSV an. Mittags dann das Dungeon – eine Art Gruselkabinett zur Geschichte der Stadt Hamburg. Nun aber wieder schnell ins Hotel und schick machen! Ein toller Abschluss bildete dann abends der Besuch des Musicals „König der Löwen“. Die Heimfahrt verlief genauso störungsfrei mit vielen schlafenden und erschöpften Schülern wie die Hinfahrt. Ein tolles Erlebnis!