Gmünder Charta der Gemeinsamkeiten- Ein Plädoyer für das Miteinander

Nun wurde unter Mitwirkung der Bürgerschaft in Form der „Gmünder Charta der Gemeinsamkeiten“ fixiert, was in der Stauferstadt de facto bereits gelebt wird: Das Miteinander ist die Maxime für das Zusammenleben in Gmünd und schließt alle ein, die hier wohnen. Jeder ist willkommen, aber es wird auch erwartet, dass sich jeder an die Grundregeln der Gesellschaft hält. „Gmünder Charta der Gemeinsamkeiten- Ein Plädoyer für das Miteinander“ weiterlesen

Berufsinformationsabend mit Kooperationspartner

Die „klassischen“ Tugenden zählen

Ein ungewohntes Publikum fand sich vergangene Woche im Seniorenzentrum St. Anna ein. Die Vinzenz von Paul gGmbH hatte gemeinsam mit der Mozartschule Hussenhofen zu einem Informationsabend für Achtklässler und ihre Eltern geladen. „Was erwartet uns draußen?“ war die Frage, die Karl Otto Kaiser in gut zwei Stunden fulminant beantworten sollte. „Berufsinformationsabend mit Kooperationspartner“ weiterlesen

Darum sollten junge Leute wählen

„Die Kommunalwahlen sind ja auch für wichtig!“, bemerkte ein Schüler der 10. Klasse der Gemeinschaftsschule Mozartschule Hussenhofen.

Am Dienstag Nachmittag besuchten beide 10. Klassen eine Info-Veranstaltung für die anstehenden Kommunalwahl am 26. Mai 2019. Unser Kollege Sebastian Fritz stand selber mit auf der Bühne.

„Darum sollten junge Leute wählen“ weiterlesen

Erstes Fahrradtraining

Wie in jedem Jahr, nehmen die Viertklässler der Mozartschule an dem Angebot der Jugendverkehrsschule des Polizeipräsidiums Aalen teil. Angesichts der steigenden Bedeutung des Fahrrads als Alternative zum motorisierten Verkehr und der Tatsache, dass nicht alle Kinder Radfahren können, bietet die Mozartschule in diesem Jahr zum ersten Mal auch ein ergänzendes Geschicklichkeitstraining mit dem Fahrrad an. „Erstes Fahrradtraining“ weiterlesen

Am Valentinstag an der Mozartschule – Tag der offenen Tür

Bei Sonnenschein, offenen Klassenzimmern gab es ganz viel zu entdecken, mitzumachen und zu staunen!

Für alle Grundschüler der 4. Klassen und interessierte Eltern waren die Türen der Mozartschule am Donnerstag, den 14. Februar 2019 geöffnet. Für alle gab es einen Einblick in die Gemeinschaftsschule – wie lernen dort die Kinder und Jugendlichen? „Am Valentinstag an der Mozartschule – Tag der offenen Tür“ weiterlesen

Einschulungsfeier: Neue Gemeinschaftsschüler begrüßt

Zum Schuljahresbeginn konnte Schulleiter May 38 neue 5.Klässler an der Mozartschule begrüßen. Im Rahmen einer gelungenen Einschulungsfeier wurden die neuen Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Eltern in der Gemeinschaftsschule willkommen geheißen. Dass an dieser Schulart auf eine umfassende Entwicklung aller Kinder Wert gelegt wird, zeigten die 6.Klässler eindrucksvoll. Die Trompeter der Bläserklasse eröffneten die Feier in der Sporthalle musikalisch. Nach einem flotten Tanz und einem Theaterstück in englischer Sprache wurden die neuen 5.Klässler von ihren Klassenlehrerinnen mit in die neu gestalteten Klassenzimmer genommen. Während die Schülerinnen und Schüler den mit Spannung erwarteten ersten Unterricht erlebten, konnten sich die Eltern bei einem gemütlichen Kaffee kennen lernen.

Kennenlerntage 2016

Teambuilding der Mozartschule Hussenhofen – Schüler der Gemeinschaftsschule Hussenhofen bei den Kennenlerntagen in Lorch

Die Klassen 5a und 5b der Mozartschule in Hussenhofen erlebten viel Interessantes und Neues bei ihren Kennenlerntagen mit Übernachtung im Waldheim in Lorch. Der Ort war bewusst nicht weit entfernt gewählt, da die Gemeinschaft und das soziale Kompetenztraining im Mittelpunkt standen.

Nach kurzer Zugfahrt von Schwäbisch Gmünd nach Lorch ging es zu Fuß auf den Haldenberg ins Waldheim. Nachdem die Zimmer bezogen waren, mussten Stöcke für die Grillwurst gesucht und angespitzt werden. Bereits hier war gegenseitiges Helfen gefragt. An das Grillen am Lagerfeuer schloss sich die Pokémonsuche mit GPS Geräten an. Pokémons sind bei den Schülern bestens bekannt, da sie mit dem Handy auch geortet werden können. Aufgabe für die Schüler war es, an verschiedenen Wegpunkten, die mit dem GPS gesucht werden mussten, Bilder von Pokémos zu suchen. Wie bei der Suche mit dem Handy gab es im Wald mehrere „Unfälle“, da nur auf das GPS-Gerät geschaut wurde und nicht auf den Boden. Stolperstellen wie Wurzeln oder gar Bäume standen im Weg. Es verirrte sich niemand, so dass am Ende alle am letzten Wegpunkt, nämlich dem Haus, ankamen.

Nun stand der Umgang miteinander im Mittelpunkt. Verhaltensregeln wurden gemeinsam erstellt und von jedem Schüler unterschrieben. Das gemeinsame Spielen, Umtreiben und Quatsch machen in den Zimmern kam trotzdem nicht zu kurz.

Am Abend aß man die gemeinsam gekochten Spaghetti und ging anschließend zur Nachtwanderung. Niemand hatte Angst, da sich alle in der Gemeinschaft wohl und sicher fühlten. Als die Taschenlampen ausgemacht wurden, konnten die Kinder eine neue Erfahrung mit der Stille und Dunkelheit im Wald machen. Bei den kooperativen Abenteuerspielen im Haus wurden gruppendynamische Prozesse deutlich gemacht und auf spielerische Weise Erkenntnis- und Veränderungsprozesse ermöglicht, die in der Reflexionsphase besprochen wurden. In den Zimmern wurde es zum Bedauern der Lehrer lange nicht ruhig. Aber auch das gehört zu einem solchen Aufenthalt. Bei der Besichtigung und Führung im Kloster Lorch am nächsten Tag erfuhren die Gemeinschaftsschüler aus Hussenhofen, wie die Menschen und Mönche im Mittelalter lebten.

Alle Schüler waren begeistert und bedauerten, dass der Aufenthalt nicht länger dauerte.

Gemeinschaftsschule ein Erfolg

Die Einführung der Gemeinschaftsschule in der Mozartschule hat sich bewährt. Auch im zweiten Jahr nach der Einführung wird es zwei stabile Klassen fünf geben.

In die Klassenstufe fünf der Gemeinschaftsschule der Mozartschule Hussenhofen wurden in einer tollen Aufnahmefeier 36 Schülerinnen und Schüler aufgenommen. Zunächst begann der Tag für die neuen Gemeinschaftsschüler mit einem gemeinsamen Schülergottesdienst in der katholischen Kirche in Hussenhofen. Danach haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen sechs und acht mit ihren Lehrerinnen ein tolles Programm zur Begrüßung ausgedacht. Musikalische Beiträge und ein tolles Theaterstück standen hier im Mittelpunkt. Die erste Woche an der Mozartschule steht ganz im Zeichen der neuen Gemeinschaftsschule. Die Schülerinnen und Schüler werden nun die Abläufe und Regeln lernen. Natürlich darf auch die Klassengemeinschaft nicht zu kurz kommen. Deshalb werden Anfang Oktober Kennenlerntage in enger Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit der Mozartschule im Waldheim in Lorch durchgeführt. Alle freuen sich schon jetzt darauf.